Am Freitag, den 01.03.2019, wurden die Kleinsten unserer Feuerwehr mit ihrer persönlichen Uniform ausgerüstet. Bei diesem besonderen Anlass wurden die Löschpinguine und ihre Betreuer von der WGH fotografisch begleitet, da sie sich mit einem Interview, in der nächsten Ausgabe der WGH-Zeitung, präsentieren dürfen.

Am vergangenen Samstag, trafen sich die Kinder und Jugendlichen unserer Wehr, am frühen Morgen, noch bevor der Hahn krähte, um zum alljährlichen Orentierungslauf, dieses Jahr in Fürstenberg, anzutreten.

Am Montag, den 11.02.2019, war die Aufregung für alle Kameraden unserer Feuerwehr sehr groß. Nach nunmehr 3 Jahren Vorbereitung und Planungszeit wurde das neue Löschfahrzeug (LF 20), im Rahmen einer Landesbeschaffung, in diesem Jahr, fertiggestellt und von uns in Empfang genommen.

Am vergangenen Samstag, durften die Kinder unserer Jugendfeuerwehr, die neuen 5 in 1 Neoprotect – Helme, mit Stolz, in Empfang nehmen und sie individuell einrichten.

Am Samstag, den 20.04.2019 findet in der Zeit von 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr, das traditionelle Osterfeuer, auf dem Wachgelände in der Parkstraße 14 c, statt.

Am vergangenen Sonntag, nahm unsere Fußballmannschaft der Feuerwehr, am mittlerweile traditionellen Firmenpokalturnier, der Veranstalter vom FC 98, teil.

Im vergangenen Jahr 2018, entstand die Idee, neben unserer Jugendfeuerwehr, eine Kinderfeuerwehr zu gründen und in die Organisation der Feuerwehr zu etablieren. So fanden sich mehrere Betreuerinnen und Betreuer unserer Feuerwehr, um aus einer Idee, Wirklichkeit werden zu lassen.

Wie auch in den letzten drei Jahren, führten zwei Kameraden der Feuerwehr Hennigsdorf, Ausbildungen mit der Motorkettensäge (MKS) durch.
An insgesamt drei Samstagen, im November und Dezember, wurde der sichere Umgang mit der MKS trainiert.

Am Mittwoch, den 17.10.2018, wurden 11 Kameraden zur Stadtverordnetenversammlung in den SVV Saal der Stadtverwaltung eingeladen.
Hier dankte man ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz bei den diesjährigen Großbränden bei Fichtenwalde und in Treuenbrietzen.

Fort- und Weiterbildungen sind für alle Kameraden ein wichtiger Bestandteil des Feuerwehrlebens. Man erhält die Möglichkeiten erlerntes Wissen zu vertiefen, gegebenenfalls zu erweitern und sich mit Kameraden aus dem gesamten Landkreis über Gewohnheiten auf ihren Heimatwehren auszutauschen.