Eine Gulaschkanone für Kralupy

Heute machten sich Tobias Handrick, Toni Stars, Tim Abraham, Mario Hosenfelder und Robert Heinsius mit der ehemaligen Hennigsdorfer Gulaschkanone auf den Weg nach Kralupy.

Die Hennigsdorfer Wehr hat bereits in eine neue Gulaschkanone der Marke Kärcher investiert. Tausende Eisbeine und unzählige Portionen Erbsensuppe köchelten bereits in der alten Gulaschkanone vor sich hin. Das alte Gefährt hat aber noch längst nicht ausgedient. Nach ein paar kleinen Schönheitsreparaturen wird  sie auch zukünftig funktionstauglich für weitere kulinarische Abendteuer sein.

So ging die ehemalige Gulaschkanone als Geschenk vom Feuerwehrförderverein „Florian“  e.V. nun ganz offiziell an die Wehr der Hennigsdorfer Partnerstadt Kralupy. Im Rahmen der Partnerschaft und Freundschaft unter diesen beiden  Feuerwehren  überreichen die fünf Kameraden am Samstag dem Chef der örtlichen Feuerwehr die ehemalige Hennigsdorfer Kanone. Unsere Kameraden werden am Wochenende in Kralupy bleiben und nehmen die Einladung zum Stadtfest an.